Mythos – Bei Rückenschmerzen schonen

Mythos

Das ist falsch, denn dieser gut gemeinte Tipp ist sogar kontraproduktiv. Um keinen erneuten Hexenschuss zu riskieren oder Schmerzen zu verringern, versuchen viele Betroffene, ihren Rücken weniger zu belasten – und bewirken exakt das Gegenteil: Durch die Schonhaltung und die damit verbundene einseitige Belastung verspannen sich die Muskelgruppen. Die fatale Folge: Die Muskulatur wird schwächer und die Schmerzen nehmen noch zu. Deshalb jede Schonhaltung vermeiden und durch gezielte Gymnastik und ausreichende Bewegung den Verspannungen entgegenwirken. Verspannungen sind übrigens eine der häufigsten Ursachen für Rückenschmerzen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.