Flüchtlinge und was jetzt?

Ich rede Tacheles

2019 – Status Quo: Es wird nie wieder so sein, wie es einmal war.

Ich gebe es zu: Lange Zeit habe auch ich nur über die Flüchtlinge geschimpft und mir das Deutschland gewünscht, wie es zu meiner Kindheit war. Doch eins sollten wir bedenken: wir leben im 21. Jahrhundert und haben einen ganz anderen Lebensstil als früher. Was wir als „früher war alles besser“ abtun, heißt: Kohlen schleppen, 60 Stunden arbeiten, schlechte ärztliche Versorgung, und, und, und…
Müssten wir heute so leben, wäre das Geschrei und Gejammer groß. Doch ich will nicht abschweifen. Sicher ist, dass man nicht abstreiten kann, dass von unserer Regierung Fehler gemacht wurden, dass sich einem die Haare sträuben könnten. Egal, welche Fehler, egal welche Fehler von der EU oder sonst wem… Die Fehler sind nicht reversible.

Wenn wir schon diese vielen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen im Land haben, so muss man diese auch als solche akzeptieren. Wenn ich einmal über den großen Teich blicke, so finden wir dort in jeder Stadt Chinesenviertel, Kubaner, spanische Viertel, uvm.

Hier werden Traditionen  groß geschrieben und Kulturen bewahrt. Doch haben sich diese Menschen auch integriert und respektieren sich gegeneinander. Blicke ich mich hier in Deutschland um, so finde ich nur Hass und Angst auf beiden Seiten. Wir sollten hier aufeinander zugehen und miteinander reden.

Seien wir doch einmal aus reinem Herzen ehrlich: würden wir nicht auch  in ein Land auswandern, wo es uns besser geht? Natürlich würden wir das! Ich spreche nicht von Verbrechern und Aufwieglern. Diese gehören, wenn sie schon einmal da sind, sofort abgeschoben. Dorthin, wo sie her kamen. Ohne Wenn und Aber! Diese Menschen haben aus meiner Sicht keine Rechte und Ansprüche.

Doch all die anderen armen Seelen, die sollten wir, wenn sie schon einmal da sind, akzeptieren. Das heißt ja nicht, dass wir jetzt nicht sagen, dass die Obergrenze erreicht ist und wir die Grenzen dicht machen. Und wenn wir sie hineingelassen und begrüßt haben, so müssen sie auch ihre Glaubenshäuser errichten dürfen. Aber sie müssen auch der deutschen Amtssprache mächtig sein und die deutschen Gesetze respektieren und befolgen. Für mich ein absolutes Muss!

Kommentiert doch diesen Beitrag. Ich würde mich über eure Meinung freuen.

Tags:

Deine Meinung zu diesem Beitrag:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2019 - 2020 by Detleff Hasse - www.detleffhasse.de
Alle Publikationen auf dieser Website unterliegen Urheberrecht. Die unerlaubte Verwendung von Inhalten ist deshalb nicht gestattet. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.
%d Bloggern gefällt das: