Ameisen im Haus mit natürlichen Mitteln bekämpfen

Ameisen

Obwohl sie im Garten und in der Natur sehr nützlich sind, wird man sie nicht gerne im Haus haben wollen. Denn sie sind wahre Künstler, wenn es darum geht, sich bis zum Dachboden vorzuarbeiten. Doch wer sie schon im Haus hat, muss nicht gleich zur chemischen Keule greifen. Das geht auch einfacher, preiswerter und genauso effizient mit “Bordmitteln”.

Ameisen
Der Klassiker ist Backpulver. Doch es ist nicht sehr schön, denn die Tiere gehen qualvoll zugrunde. Sobald sie von dem Backpulver gefressen haben, quillt ihr Magen auf, bis sie platzen. Ein Horrorszenario! Wie Wissenschaftler in Versuchen herausgefunden haben, ist es viel besser, die Ameisenstraßen zu unterbrechen oder den ganzen Ameisenstaat aus dem Haus zu vertreiben,

Wie ich im Netz bei Utopia.de gefunden habe, geht man folgendermaßen vor:

  • Klebeband: Überklebe ein Stück der Ameisenstraße mit Klebeband. Die Ameisen verlieren die Duftspur, mit der sie den Weg für sich und ihre Kameraden markiert haben, und finden dann nicht mehr zur Futterquelle.
  • Kreide: Sie funktioniert nach dem selben Prinzip. Einfach die Ameisenstraße mit einem Kreidestrich unterbrechen.
  • Stark duftende Substanzen: Knoblauch, Zimt, Lavendel, Zitrone, Essig oder auch in Form von ätherischen Ölen (online z.B. bei **Avocadostore) auf die Ameisenstraße platzieren – das verwirrt die Insekten und vertreibt sie hoffentlich bald.
  • Nahrungsquellen beseitigen: Oft werden Ameisen gerade auf Terrassen von Blattläusen und ihrem Zuckersekret angelockt. Bekämpfst du die Blattläuse, bist du auch bald die Ameisen los. Das gilt auch für offen gelagerte süße Nahrungsmittel in Haus und Wohnung. Immer gut verschließen!
  • Überfluten des Ameisenbaus: Ameisen, die es sich in Blumentöpfen und -trögen gemütlich gemacht und dort ein Nest gebaut haben, kannst du durch regelmäßiges Fluten des Baus mit der Gießkanne vertreiben.
Tags:
Kategorie:

Deine Meinung zu diesem Beitrag:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2019 - 2020 by Detleff Hasse - www.detleffhasse.de
Alle Publikationen auf dieser Website unterliegen Urheberrecht. Die unerlaubte Verwendung von Inhalten ist deshalb nicht gestattet. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.
%d Bloggern gefällt das: