Rosenkohlsalat mit Käse

Als Liebhaber von Rosenkohl in allen Varianten, zählt dieses Gericht zu meinen Favoriten. Ich genieße ihn noch warm kleines Hauptgericht.

Rezept drucken
Rosenkohlsalat mit Käse
Menüart Salat
Küchenstil Lecker & Leicht
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Wartezeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 750 Gramm Rosenkohl
  • Salz
  • 3 Esslöffel Kräuteressig
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 4 Esslöffel Traubenkernöl
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 Stück Knoblauchzehe oder getrocknetes Knoblauchpulver
  • 1 Teelöffel Kümmel
  • 1 Bund krause Petersilie
  • 100 Gramm Fleischwurst
  • 100 Gramm Gouda
Menüart Salat
Küchenstil Lecker & Leicht
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Wartezeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 750 Gramm Rosenkohl
  • Salz
  • 3 Esslöffel Kräuteressig
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 4 Esslöffel Traubenkernöl
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 Stück Knoblauchzehe oder getrocknetes Knoblauchpulver
  • 1 Teelöffel Kümmel
  • 1 Bund krause Petersilie
  • 100 Gramm Fleischwurst
  • 100 Gramm Gouda
Rezept Hinweise

Den Rosenkohl putzen und waschen. Die Röschen halbieren und in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen.
Inzwischen den Essig mit Salz und Pfeffer verrühren. Anschließend das Öl unterschlagen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Mit dem Kümmel unter die Marinade rühren.
Die Petersilie waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen und fein hacken. Die gehackte Petersilie ebenfalls unter die Marinade rühren.

Den Rosenkohl abgießen und abtropfen lassen und noch warm unter die Marinade mischen. Zugedeckt abkühlen lassen. Zwischenzeitlich die Fleischwurst und den Käse in kleine Würfel schneiden und unter den Salat heben. Den Rosenkohlsalat ca. 15 Minuten durchziehen lassen.

Tags:

Deine Meinung zu diesem Beitrag:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2019 - 2020 by Detleff Hasse - www.detleffhasse.de
Alle Publikationen auf dieser Website unterliegen Urheberrecht. Die unerlaubte Verwendung von Inhalten ist deshalb nicht gestattet. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.
%d Bloggern gefällt das: