Gefüllte Schmorgurke

Die gefüllte Schmorgurke ist nur nur saulecker, sondern mit ca. 350 Kalorien auch eine Mahlzeit, die zur Gewichtsreduktion bestens geeignet ist.

Rezept drucken
Gefüllte Schmorgurke
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 4 Stück Eier
  • 4 Stück kleine Salatgurken
  • 4 Esslöffel Sahne
  • 1/2 Teelöffel weißen Pfeffer
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 Prise geriebene Muskatnuss
  • 1 Esslöffel gehackte Patersilie
  • 300 Gramm gekochten Schinken
  • 2 Stück kleine Zwiebeln
  • 2 Esslöffel Öl
  • 1/2 Tasse heiße Bouillon
  • 2 Stück Tomaten
  • Dillzweige
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 4 Stück Eier
  • 4 Stück kleine Salatgurken
  • 4 Esslöffel Sahne
  • 1/2 Teelöffel weißen Pfeffer
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 Prise geriebene Muskatnuss
  • 1 Esslöffel gehackte Patersilie
  • 300 Gramm gekochten Schinken
  • 2 Stück kleine Zwiebeln
  • 2 Esslöffel Öl
  • 1/2 Tasse heiße Bouillon
  • 2 Stück Tomaten
  • Dillzweige
Rezept Hinweise

Die Eier hart kochen. Die Gurken waschen und abtrocknen. Jetzt das obere Drittel längs abschneiden und mit einem Kaffeelöffel die Kerne aus den Gurken kratzen.
Die Eier kalt abschrecken, schälen, abkühlen lassen und die Eigelbe durch ein Sieb streichen. Jetzt die Eigelbe mit dem Pfeffer, dem Salz, der Muskatnuss und den Kräutern verrühren.
Den Schinken in kleine Würfel schneiden, die Zwiebeln ebenfalls kleinwürfeln und mit einem Esslöffel Öl anbraten. Den Schinken hinzugeben und ebenfalls hellbraun anbraten.
Die Mischung abkühlen lassen und mit der Eisoße verrühren. Jetzt noch das Eiweiß sehr klein hacken und ebenfalls unter die Soße geben.

Das restliche Öl in einem großen Schmortopf erhitzen und die Gurken mit den Deckeln von allen Seiten in dem heißen Öl kurz anbraten. Jetzt nehmen wir die Gurken aus dem Topf und füllen Sie mit der Eisoße. Die Deckel aufsetzen und die Gurken in den Schmortopf zurücksetzen. Die heiße Bouillon um die Gurken gießen und bei milder Hitze 40 Minuten schmoren lassen. Die Gurken herausnehmen,  mit den Tomatenachteln und dem Dill garnieren und die Schmorflüssigkeit ebenfalls dazugeben.

Wem das zu wenig ist, der ist dazu noch Salzkartoffeln.

Rosenkohlsalat mit Käse

Als Liebhaber von Rosenkohl in allen Varianten, zählt dieses Gericht zu meinen Favoriten. Ich genieße ihn noch warm kleines Hauptgericht.

Rezept drucken
Rosenkohlsalat mit Käse
Menüart Salat
Küchenstil Lecker & Leicht
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Wartezeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 750 Gramm Rosenkohl
  • Salz
  • 3 Esslöffel Kräuteressig
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 4 Esslöffel Traubenkernöl
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 Stück Knoblauchzehe oder getrocknetes Knoblauchpulver
  • 1 Teelöffel Kümmel
  • 1 Bund krause Petersilie
  • 100 Gramm Fleischwurst
  • 100 Gramm Gouda
Menüart Salat
Küchenstil Lecker & Leicht
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Wartezeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 750 Gramm Rosenkohl
  • Salz
  • 3 Esslöffel Kräuteressig
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 4 Esslöffel Traubenkernöl
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 Stück Knoblauchzehe oder getrocknetes Knoblauchpulver
  • 1 Teelöffel Kümmel
  • 1 Bund krause Petersilie
  • 100 Gramm Fleischwurst
  • 100 Gramm Gouda
Rezept Hinweise

Den Rosenkohl putzen und waschen. Die Röschen halbieren und in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen.
Inzwischen den Essig mit Salz und Pfeffer verrühren. Anschließend das Öl unterschlagen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Mit dem Kümmel unter die Marinade rühren.
Die Petersilie waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen und fein hacken. Die gehackte Petersilie ebenfalls unter die Marinade rühren.

Den Rosenkohl abgießen und abtropfen lassen und noch warm unter die Marinade mischen. Zugedeckt abkühlen lassen. Zwischenzeitlich die Fleischwurst und den Käse in kleine Würfel schneiden und unter den Salat heben. Den Rosenkohlsalat ca. 15 Minuten durchziehen lassen.

Schweinefleisch mit grünen Bohnen

An sich ist es ein bürgerliches Rezept. Jedoch mit Pfiff und Raffinesse. Gerade die Kombination von Tomaten und Bohnen machen den Reiz dieses Gerichtes aus.

Rezept drucken
Schweinefleisch mit grünen Bohnen
Küchenstil Deutsch
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 60 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 500 Gramm Schweinenacken
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1/2 Teelöffel weißen Pfeffer
  • 1 Messerspitze Cayennepfeffer
  • 1 Stück rote Paprikaschote
  • 6 Stück Tomaten
  • 500 Gramm grüne Bohnen frisch, aus der Dose, TK
  • 1 Stück Gemüsebouillon Würfel
  • 2 Esslöffel Mehl (gestrichen)
  • 25 Gramm Butter
Küchenstil Deutsch
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 60 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 500 Gramm Schweinenacken
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1/2 Teelöffel weißen Pfeffer
  • 1 Messerspitze Cayennepfeffer
  • 1 Stück rote Paprikaschote
  • 6 Stück Tomaten
  • 500 Gramm grüne Bohnen frisch, aus der Dose, TK
  • 1 Stück Gemüsebouillon Würfel
  • 2 Esslöffel Mehl (gestrichen)
  • 25 Gramm Butter
Rezept Hinweise

Das Fleisch in ca. 2 cm große Würfel schneiden, in einen Schmortopf legen und mit kaltem Wasser bedecken. Jetzt noch Salz, Pfeffer und den Cayennepfeffer hinzugeben und das Fleisch etwa 60 Minuten kochen.
Nach 20 Minuten Kochzeit, die in Streifen geschnittene Paprikaschote (natürlich ohne Kerne) hinzugeben. Nach weiteren 15 Minuten die in Stücke zerschnittenen Tomaten und die frischen, geputzten Bohnen hinzugeben. Dosenbohnen erst kurz vor Ende der Garzeit hinzugeben. Denn sie brauchen nur erwärmt werden. Der Bouillonwürfel in heißem Wasser auflösen, das Mehl in etwas kaltem Wasser aufrühren und beides in das Gericht einrühren.
Nach etwa 60 Minuten Gesamtkochzeit evtl. noch mit einem Spritzer Essig und mit der Butter verfeinern.

Dazu passen Kartoffeln und ein Bier.

Peters Wein-Nierchen

Ein lieber Freund schickte mir vor fast 15 Jahren ein Rezept. Da ich selber keine Nierchen mag, habe ich es in dem Freundeskreis testen lassen. Alle fanden es toll und sehr schmackhaft. Außerdem hat eine Portion nur so um die 420 Kalorien.

Rezept drucken
Peters Wein-Nierchen
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 500 Gramm Nierchen Kalb oder Schwein
  • 2 Stück Zweibeln
  • 50 Gramm Margarine
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1/2 Teelöffel weißer Pfeffer
  • 1/4 Liter Rotwein
  • 250 Gramm säuerliche Äpfel
  • 1/8 Liter Sahne oder Dosenmilch
  • Saft von einer kleinen Zitrone
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 500 Gramm Nierchen Kalb oder Schwein
  • 2 Stück Zweibeln
  • 50 Gramm Margarine
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1/2 Teelöffel weißer Pfeffer
  • 1/4 Liter Rotwein
  • 250 Gramm säuerliche Äpfel
  • 1/8 Liter Sahne oder Dosenmilch
  • Saft von einer kleinen Zitrone
Rezept Hinweise

Jetzt geht es an die Vorbereitung:
Die Nieren aufschneiden, von dem Fett und den Strängen befreien, unter fließendem Wasser gut waschen und weitere 10 Minuten in kaltem Wasser liegen lassen. Anschließend abtrocknen und in Scheiben schneiden.
Die Zwiebeln ebenfalls schälen und in Scheiben schneiden. Jetzt gibt man die Margarine in eine Kasserolle und die Nierenscheiben darin anbraten, die Zwiebeln hinzugeben und glasig anbraten. Anschließend das Mehl darüberstäuben, Salz und Pfeffer hinzugeben und zu guten Letzt den Rotwein hinzugeben. Das Ganze lässt man jetzt bei schwacher Hitze 25 Minuten schmoren.
In der Zwischenzeit schält man die Äpfel, entkernt diese und schneidet sie klein. Kurz vor Ende der Garzeit gibt man die Apfelstücke zu den Nierchen.
Die Sahne, bzw. Dosenmilch darüber gießen und das Nierengulasch mit Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft abschmecken.
Falls das Nierengulasch beim Braten etwas mehr an Soße hergeben soll, kann man es auch mit Wasser oder Wein angießen.

Ich sage dann: Guten Appetit

Hackfleischnester mit Käse-Schmandfüllung

Dieses Rezept wurde mir von Stephanie zugemailt. Es schein sehr lecker und interessant zu sein. Hier nun die Zutaten und die Zubereitungshinweise:

Rezept drucken
Hackfleischnester mit Käse-Schmandfüllung
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
Zutaten
  • 500 Gramm Hackfleisch Halb/halb
  • 1 Stück Zwiebel feingehackt
  • 50 ml Milch zum Einweichen des Brötchens
  • 1 Stück Brötchen altbacken
  • 1/2 Teelöffel Knoblachpulver oder 2 Zehen kleingehackt
  • 1/2 Teelöffel Pfeffer
  • 1 Teelöffel Salz
  • 100 Gramm saure Sahne
  • 1 Stück Ei
  • 100 Gramm Reibekäse
  • Kräuter Dill, Petersilie, etc. nach Geschmack
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
Zutaten
  • 500 Gramm Hackfleisch Halb/halb
  • 1 Stück Zwiebel feingehackt
  • 50 ml Milch zum Einweichen des Brötchens
  • 1 Stück Brötchen altbacken
  • 1/2 Teelöffel Knoblachpulver oder 2 Zehen kleingehackt
  • 1/2 Teelöffel Pfeffer
  • 1 Teelöffel Salz
  • 100 Gramm saure Sahne
  • 1 Stück Ei
  • 100 Gramm Reibekäse
  • Kräuter Dill, Petersilie, etc. nach Geschmack
Rezept Hinweise

Zwiebel würfeln, Brot/Brötchen in der Milch einweichen und das Hackfleisch mit den Zwiebeln, dem ausgedrückten Brot und den Gewürzen vermengen.

Jetzt auf einem Backblech, das mit Pergament ausgelegt ist, kleine Plätzchen formen und in der Mitte eindrücken.
Die saure Sahne, das Ei, den Reibekäse und die Kräuter vermengen und in die Mulden füllen.

Bei 200°C alles auf mittlerer Schiene ca. 20 - 25 Minuten backen.

 

Englisches Senfsteak

Zu meinen Lieblingsgerichten seit den 70ern gehört das „Englische Senfsteak“. Ich nehme dazu auch gerne Nackensteaks oder Koteletts, da sie etwas saftiger sind.

Rezept drucken
Englisches Senfsteak
Menüart Steaks
Küchenstil Englisch
Vorbereitung 1 Stunde
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit -
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 2 Stück Schweinesteaks alternativ. Nackenkotelett oder Schweinekotelett
  • 1 Esslöffel Weinessig
  • 2 Esslöffel Öl
  • 1 Teelöffel mittelscharfen Senf
  • 1 kl. Dose Champignons ganz
  • 1 Esslöffel Petersilie feingehackt
  • Pfeffer aus der Mühle am besten
  • 1 Prise Salz
Menüart Steaks
Küchenstil Englisch
Vorbereitung 1 Stunde
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit -
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 2 Stück Schweinesteaks alternativ. Nackenkotelett oder Schweinekotelett
  • 1 Esslöffel Weinessig
  • 2 Esslöffel Öl
  • 1 Teelöffel mittelscharfen Senf
  • 1 kl. Dose Champignons ganz
  • 1 Esslöffel Petersilie feingehackt
  • Pfeffer aus der Mühle am besten
  • 1 Prise Salz
Rezept Hinweise

Den Weinessig mit einem Löffel Öl, dem Salz, Pfeffer und dem Senf verrühren. Die Steaks damit von beiden Seiten einreiben und eine Stunde in der Marinade ziehen lassen.

Das restliche Öl in eine Pfanne geben und die Steaks, ohne sie abtropfen zu lassen, hineingeben und von beiden Seiten je 5 Minuten knusprig anbraten. Die Champingnons aus der Dose nehmen und abtropfen lassen. Ich vierten sie dann jeweils, alternativ kann man sie auch in Scheiben schneiden, oder halt geschnittene Champignons kaufen, die ich dann allerdings etwas ausdrücke.

Die fertigen Steaks nehme ich dann aus der Pfanne und stelle sie warm. Die restliche Marinade in die Pfanne gießen. Den Bratensatz damit ablösen und darin die Champignons und die Petersilie erhitzen. Die Steaks auf einem Teller anrichten und die Sauce dazu darüber gießen.

Hierzu schmeckt mir am besten Kartoffelpüree und Erbsen.

Versteckter Blumenkohl

Ein Rezept, das mir mein Freund Jörg zur Verfügung stellte. Ich habe es nachgekocht, bin begeistert und möchte es euch nicht vorenthalten.

Rezept drucken
Versteckter Blumenkohl
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Wartezeit -
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 1 Stück Blumenkohl
  • 400 Gramm Rinderhack Alternativ auch 1/2 Rind, halb Lamm
  • 200 Gramm roher Schinken
  • 2 Stück Eier
  • 1 Stück Zwiebel
  • 3 Stück Knoblauchzehen
  • 1 Teelöffel Senf
  • 1 Teelöffel edelsüßes Paprikapulver
  • 0,5 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 0,5 Teelöffel Majoran
  • Salz nach Geschmack
  • 1 Messerspitze Kurkuma
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Wartezeit -
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 1 Stück Blumenkohl
  • 400 Gramm Rinderhack Alternativ auch 1/2 Rind, halb Lamm
  • 200 Gramm roher Schinken
  • 2 Stück Eier
  • 1 Stück Zwiebel
  • 3 Stück Knoblauchzehen
  • 1 Teelöffel Senf
  • 1 Teelöffel edelsüßes Paprikapulver
  • 0,5 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 0,5 Teelöffel Majoran
  • Salz nach Geschmack
  • 1 Messerspitze Kurkuma
Rezept Hinweise

Den Blumenkohl am Stück bissfest im Salzwasser garen. Das Kochwasser abgießen und den Blumenkohl gut abtropfen und abdampfen lassen.
Den Blumenkohl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Das Hack mit der kleingehackten Zwiebel und dem kleingehackten Knoblauch, sowie mit den Eiern und den Gewürzen vermengen und auf dem Blumenkohl verteilen. Zum Schluss den Schinken darauf legen und alles in den vorgeheizten Backofen bei 160° C ca. 20 Minuten backen, bis der Schinken knusprig braun und das Hack gar ist.

Spätzle – simpel und schnell gemacht

Erstaunlich, dass es immer noch viele Menschen gibt, die sich nicht an das Herstellen frischer Nudeln wagen. Dabei sind sie so köstlich. Hier nun ein Spätzle-Rezept, dass wirklich jeder nachkochen kann.

Rezept drucken
Spätzle - simpel und schnell gemacht
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 150 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Gries
  • 2 Stück Eier
  • 1 Esslöffel Öl
  • 50 ml Wasser evtl. bis zu 70 ml
  • Salz
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 150 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Gries
  • 2 Stück Eier
  • 1 Esslöffel Öl
  • 50 ml Wasser evtl. bis zu 70 ml
  • Salz
Rezept Hinweise

Alle Zutaten werden in einer Schüssel vermengt und geschlagen, bis der Teig Blasen wirft. Traditionalisten verwenden dazu ihre Hände, andere immerhin noch einen Kochlöffel mit Loch. Mit dem Handrührgerät geht es aber auch, wenn das auch bei vielen verpönt ist.
Wenn der Teig langsam und zäh von einem Löffel fließt ohne zu reißen, hat er die richtige Konsistenz.  Andernfalls mehr Wasser oder Mehl dazugeben.

Einen großen Topf mit Wasser füllen und zum Kochen bringen; reichlich Salz zugeben.  Eine Schüssel und ein Sieb zum Abtropfen bereitstellen.

Wenn das Wasser kocht, das Spätzlebrett und den Schaber zum Anfeuchten kurz in den Topf halten. Etwa ein bis zwei Löffel Teig auf das Brett geben und glatt streichen. Das zugespitzte Ende des Bretts an die Wasseroberfläche halten und mit dem Schaber mit raschen Bewegungen kleine Stücke vom Teig direkt in den Wassertopf schaben.
Bei den ersten Versuchen noch langsam und behutsam vorgehen um die Technik zu verstehen. Die ersten Spätzle werde sicher etwas zu groß, das tut ihrem Geschmack aber keinen Abbruch. Alternativ einfach ein Holzbrettchen verwenden

Wenn die Spätzle im Laufe des Garprozesses an die Wasseroberfläche kommen, sind sie fertig. Mit dem Schaumlöffel die Spätzle aus dem kochenden Wasser nehmen, in einer bereitgestellten Schüssel abtropfen lassen.

Bei Käsespätzle einfach Käse darüberraspeln. Am besten 9/10 normal 1/10 Tilsiter

DDR Rezept aus den 50ern – Eine feine Suppe

Dieses alte Rezept hat es mir angetan. Damals aus der Not geboren, heute ein aktuelles Rezept, kalorienarm und sehr schmackhaft und gesund.

Rezept drucken
DDR Rezept aus den 50ern - Eine feine Suppe
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 10 Gramm Butter
  • 50 Gramm Weißbrot oder Mehl
  • 300 Gramm Topinambur
  • 5 Gramm Salz
  • 1 Liter Brühe Man kann auch Wasser nehmen. Je nach Geschmack.
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 10 Gramm Butter
  • 50 Gramm Weißbrot oder Mehl
  • 300 Gramm Topinambur
  • 5 Gramm Salz
  • 1 Liter Brühe Man kann auch Wasser nehmen. Je nach Geschmack.
Rezept Hinweise

Aus den Topinambur einen Brei kochen. Die Butter erhitzen und das geriebene Weißbrot oder das Mehl darin anbraten. Jetzt den Brei zugeben, mit Salz abschmecken  und nach und nach mit der Brühe, oder dem Wasser, auffüllen und aufkochen.

Nochmals abschmecken und mit gehackten Kräutern anrichten.